Die erste traditionelle Wikingerhochzeit seit fast 1.000 Jahren

Manche Frauen wünschen sich einen Prinzen. Elisabeth aus Norwegen wollte einen Wikinger.

Die erste traditionelle Wikingerhochzeit seit fast 1.000 Jahren, Mittelalter, Nordisch, Germanisch, Wikinger, Geschichte, Religion, Heidentum, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

Am 25. August vergangenen Jahres sollte etwas stattfinden, was es lange nicht mehr auf dieser Welt gegeben hatte. Die beiden Norweger Elisabeth und Rune Dalseth entschieden sich dafür ihre christliche Erziehung hinter sich zu lassen und in einer traditionellen heidnischen Zeremonie zu heiraten, wie sie im mittelalterlichen Norwegen üblich gewesen ist. Seit etwa 1.000 Jahren hat es keine „Wikingerhochzeit“ mehr gegeben.

Die erste traditionelle Wikingerhochzeit seit fast 1.000 Jahren, Mittelalter, Nordisch, Germanisch, Wikinger, Geschichte, Religion, Heidentum, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

Wie lernt man heutzutage einen Wikinger kennen?

Die 27-jährige Elisabeth lernte Rune im Mai 2016 in einer Bar kennen. Eigentlich hatte sie überhaupt nichts mit Wikingern zu tun. Rune war es, der ihr diese Welt zeigte und sie für die heidnische Geschichte ihres Landes begeistern konnte.

Die erste traditionelle Wikingerhochzeit seit fast 1.000 Jahren, Mittelalter, Nordisch, Germanisch, Wikinger, Geschichte, Religion, Heidentum, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

In Norwegen gibt es etwa 6.000 Menschen, die aktiv versuchen ihre alten Traditionen wiederzubeleben. Sie wollen ihre Wurzeln und ihre Kultur neu entdecken und die Geschichte in ihren Alltag integrieren. Die Wikingerhochzeit von Elisabeth und Rune Dalseth dürfte wohl ein großer Moment für alle „Revivalists“ der Wikingerszene gewesen sein.

Die erste traditionelle Wikingerhochzeit seit fast 1.000 Jahren, Mittelalter, Nordisch, Germanisch, Wikinger, Geschichte, Religion, Heidentum, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

Wo bekommt man einen heidnischen Priester her?

Damit diese Traumhochzeit stattfinden konnte, mussten die beiden Verlobten viel Zeit investieren und gut planen. Die Trauung sollte an einem malerischen norwegischen See stattfinden, mitten in der Natur. Selbstverständlich wurden die insgesamt 130 Gäste mit nordischer Musik unterhalten und gutem Essen versorgt. Außerdem mussten zwei Langboote und Wikingerkleidung organisiert und ein heidnischer Priester gefunden werden, der bereit war das Paar zu trauen und ein „Blutopfer“ zu zelebrieren.

Die erste traditionelle Wikingerhochzeit seit fast 1.000 Jahren, Mittelalter, Nordisch, Germanisch, Wikinger, Geschichte, Religion, Heidentum, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

„Wir haben zwei Langboote bauen lassen. Sie wurden von einem örtlichen Schiffbauer hergestellt. Die traditionelle Kleidung ist nicht leicht zu finden, deshalb hat uns ein anderer Freund dabei geholfen. Schließlich stimmte ein Mann zu, den wir vor einem Jahr auf einem Festival getroffen hatten, den „Gothi“ – also den Priester – für die Zeremonie zu spielen.“

Rune Dalseth

„Wir hatten kein Spotify. Stattdessen haben wir zu Live-Musik getanzt, zu der unsere Vorfahren vor über einem Jahrtausend getanzt haben.“

Elisabeth Dalseth
Die erste traditionelle Wikingerhochzeit seit fast 1.000 Jahren, Mittelalter, Nordisch, Germanisch, Wikinger, Geschichte, Religion, Heidentum, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

Ein „Blutopfer“

Tatsächlich gehörte es zur Zeremonie das Blut eines „unschuldigen Schweins“ zu vergießen. Das Tier wurde jedoch anschließend im Rahmen eines üppigen Festessens zubereitet. Es ist also nichts verschwendet worden! Trotz des Blutopfers wird die Atmosphäre der Wikingerhochzeit als friedlich beschrieben.

Die erste traditionelle Wikingerhochzeit seit fast 1.000 Jahren, Mittelalter, Nordisch, Germanisch, Wikinger, Geschichte, Religion, Heidentum, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

Aus christlichen Familien stammend

Elisabeth und Rune wurden nicht heidnisch erzogen, sondern wuchsen in christlichen Familien auf. Runes Mutter hatte zu Beginn sogar Zweifel, nachdem sich ihr Sohn entschieden hatte nicht-christlich zu heiraten. Aber sie hat ihre Meinung geändert.

„Ich denke, sie ist jetzt an dem Punkt angekommen, an dem sie es akzeptiert. Sie kann sehen, wie glücklich Heidentum mich macht und wie es mir geholfen hat, mein Leben zu ordnen. Bevor ich ein Wikinger war, hatte ich keine Frau, kein Baby und kein Haus. Jetzt schau mich an.“

Rune Dalseth

Tatsächlich waren nicht alle Gäste von der Idee einer heidnischen Hochzeit begeistert. Im Laufe des Tages begannen sie jedoch die Stimmung zu genießen.

Die Zeremonie

Die erste traditionelle Wikingerhochzeit seit fast 1.000 Jahren, Mittelalter, Nordisch, Germanisch, Wikinger, Geschichte, Religion, Heidentum, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

Als die Morgendämmerung anbricht, kommt Rune mit seinen zehn engsten Freunden auf einem Langboot angefahren.

Die erste traditionelle Wikingerhochzeit seit fast 1.000 Jahren, Mittelalter, Nordisch, Germanisch, Wikinger, Geschichte, Religion, Heidentum, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

Jagdhörner werden geblasen, als Zeichen, dass sich die Gäste versammelt sollen, um den heiligen Bund der Ehe zu bezeugen.

Die erste traditionelle Wikingerhochzeit seit fast 1.000 Jahren, Mittelalter, Nordisch, Germanisch, Wikinger, Geschichte, Religion, Heidentum, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

Der Gothi hält getrocknete Rosen in einer Hand während er singt, um das Paar zu segnen.

Die erste traditionelle Wikingerhochzeit seit fast 1.000 Jahren, Mittelalter, Nordisch, Germanisch, Wikinger, Geschichte, Religion, Heidentum, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

Das Blutopfer wird dargebracht und der Gothi beträufelt sein Gesicht mit dem Blut des Schweins. Das Brautpaar muss nun gemeinsam ein Schwert halten, als Zeichen der Harmonisierung und Vereinigung.

Die erste traditionelle Wikingerhochzeit seit fast 1.000 Jahren, Mittelalter, Nordisch, Germanisch, Wikinger, Geschichte, Religion, Heidentum, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

Zu guter Letzt kommt der „Brullaup“, ein Rennen zwischen den beiden Familien, die durch die Hochzeit vereint wurden. Bei diesem Spiel haben alle viel Spaß.

Die erste traditionelle Wikingerhochzeit seit fast 1.000 Jahren, Mittelalter, Nordisch, Germanisch, Wikinger, Geschichte, Religion, Heidentum, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

Elisabeth liebt ihren Wollmantel. Sie ist weniger eine Prinzessin, sondern vielmehr eine Königin!

„Am Ende konnten sie alle die Energie und die Liebe spüren, die wir erzeugt haben.“

Elisabeth Dalseth

Die Geschichte verstehen

Der Zweck der „Wikinger-Wiederbelebung“ ist es, zu verhindern, dass immer mehr Menschen diese eigentlich faszinierende Kultur mit Gewalt und Krieg assoziieren.

„Wikinger waren nicht schrecklicher als jede andere Gruppe von Menschen, die zu dieser Zeit lebten. Was die Leute nicht erwähnen, ist, dass Wikinger die Natur, das Land und das Tierleben sehr schätzten. Wir möchten, dass sich die Menschen dessen bewusster werden.“

Rune Dalseth

Allerdings ist die „Wiederbelebung“ von nordischen Traditionen nicht frei von der aktuell stark vertretenen „Wikinger-Popkultur“, an der mitunter sehr erfolgreiche Serien Schuld sind. Auf diese Weise vermischen sich historisch korrekte Elemente mit den Ausschmückungen von Drehbuchautoren.

Die erste traditionelle Wikingerhochzeit seit fast 1.000 Jahren, Mittelalter, Nordisch, Germanisch, Wikinger, Geschichte, Religion, Heidentum, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

Die neue Wikinger-Generation lässt nicht lange auf sich warten!

Das Ehepaar wurde bald mit einem Sohn gesegnet. Sie haben ihren Sprössling „Ragnar“ genannt. Der Kleine hat jetzt auch einen süßen Hundewelpen zum Spielen bekommen. Die junge Familie ist überglücklich! Vielleicht wird es in naher Zukunft weitere „Wikinger-Hochzeiten“ geben.

Die erste traditionelle Wikingerhochzeit seit fast 1.000 Jahren, Mittelalter, Nordisch, Germanisch, Wikinger, Geschichte, Religion, Heidentum, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

Unser Buchtipp zum Artikel: „Götterlieder der Edda – Altnordisch und Deutsch“ hier bei Amazon anschauen: