Ägypten: Dutzende Katzenmumien und 100 Katzenstatuen in alter Grabkammer entdeckt

Wir wissen, dass die alten Ägypter Katzen bewunderten. Sie liebten sie so sehr, dass sie manche Katzen nur zu dem Zweck züchteten, um sie zu mumifizieren.

Ägypten: Dutzende Katzenmumien und 100 Katzenstatuen in alter Grabkammer entdeckt, Geschichte, Antike, Archäologie, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

Zwei Männer tragen Katzenmumien aus der Nekropole, Bild: Mohamed Abd El Ghany

Im vergangenen Jahr entdeckten Archäologen ein bisher unbekanntes 4.500 Jahre altes Grab in der bedeutenden altägyptischen Nekropole „Saqqara“, etwa 20 Kilometer südlich von Kairo. In diesem befanden sich dutzende mumifizierte Katzen, 100 vergoldete hölzerne Katzenstatuen und eine Bronzestatue der Katzengöttin Bastet. Diese Entdeckung liefert den Forschern tiefere Einblicke in den Katzenkult im Alten Ägypten.

Ägypten: Dutzende Katzenmumien und 100 Katzenstatuen in alter Grabkammer entdeckt, Geschichte, Antike, Archäologie, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

Ein Archäologie säubert die Katzenmumien, Bild: Khaled Desouki

Das Grab stammt aus der 5. Dynastie des Alten Reiches. Archäologen haben in der Nähe sogar noch ein weiteres Grab gefunden, dessen Eingang noch verschlossen ist. Dies lässt vermuten, dass der Inhalt der Kammer unberührt geblieben ist.

Das Ägyptische Ministerium für Altertümer veröffentlichte ein paar wirklich spektakuläre Aufnahmen aus der „Katzen-Grabkammer“. Das „National Public Radio“ (US) scherzte, dass dies die 4.500 Jahre alte Version von dem wäre, was so mancher Katzenliebhaber heute in Auftrag geben würde.

Ägypten: Dutzende Katzenmumien und 100 Katzenstatuen in alter Grabkammer entdeckt, Geschichte, Antike, Archäologie, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova
Ägypten: Dutzende Katzenmumien und 100 Katzenstatuen in alter Grabkammer entdeckt, Geschichte, Antike, Archäologie, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

Aufnahmen der Katzenstatuen, Bilder: Ägyptisches Ministerium für Altertümer

Manche Katzen ausschließlich zur Mumifizierung gezüchtet

Antonietta Catanzariti, Kuratorin der Smithsonian Sackler Gallery erzählt, dass die alten Ägypter Katzen zwar als göttlich betrachteten, sie jedoch nicht verehrten. „Was sie taten, war ihr Verhalten zu beobachten“, versichert sie. Daraus erschufen sie dann Götter nach ihrem Bild, so wie sie es mit anderen Tieren, darunter Hunden, Krokodilen, Schlangen und Bullen, taten. Catanzariti geht so weit zu sagen, dass Katzen im Alten Ägypten sogar explizit für den Zweck der Mumifizierung gezüchtet wurden. Dies ist wohl eine ziemlich makabere Vorstellung.

Ägypten: Dutzende Katzenmumien und 100 Katzenstatuen in alter Grabkammer entdeckt, Geschichte, Antike, Archäologie, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova
Ägypten: Dutzende Katzenmumien und 100 Katzenstatuen in alter Grabkammer entdeckt, Geschichte, Antike, Archäologie, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova
Ägypten: Dutzende Katzenmumien und 100 Katzenstatuen in alter Grabkammer entdeckt, Geschichte, Antike, Archäologie, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

Aufnahmen der Katzenmumien, Bilder: Ägyptisches Ministerium für Altertümer

Als jeder noch eine Katzenmumie wollte

Zu Zeiten der großen „Ägyptomanie“ gegen Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren Katzenmumien auch in Europa sehr beliebt.

„In den 1890er Jahren reisten Menschen aus England nach Ägypten und sammelten all diese Mumien ein. Eine Ladung bestand aus 180.000 Stück.“

Antonietta Catanzariti, Kuratorin der Smithsonian Sackler Gallery

Ein weiterer aufregender Fund

Die Archäologen machten jedoch noch einen weiteren erstaunlichen Fund. Im Grab befanden sich außerdem mumifizierte Skarabäuskäfer. Zwei von ihnen waren in Leinen gewickelt. Ihr Zustand ist ausgesprochen gut. Sie lagen in eigens für sie hergestellten Sarkophagen, die mit Zeichnungen von Skarabäen verziert waren.

Ägypten: Dutzende Katzenmumien und 100 Katzenstatuen in alter Grabkammer entdeckt, Geschichte, Antike, Archäologie, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova
Ägypten: Dutzende Katzenmumien und 100 Katzenstatuen in alter Grabkammer entdeckt, Geschichte, Antike, Archäologie, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

Aufnahmen der im Grab gefundenen mumifizierten Skarabäen, Bilder: Ägyptisches Ministerium für Altertümer

„Der (mumifizierte) Skarabäus ist etwas wirklich Einzigartiges. Das ist etwas wirklich Seltenes. So etwas habe ich noch nie zuvor gesehen.“

Mostafa Waziri, Generalsekretär des Obersten Rates für Altertümer in Ägypten

Unser Buchtipp zum Artikel: „Hieroglyphen lesen und schreiben – In 24 einfachen Schritten“ hier bei Amazon anschauen: