2.500 Jahre alter Streitwagen gefunden – samt Pferden und Reiter!

In Yorkshire wurde ein erstaunlich gut erhaltener Streitwagen aus der Eisenzeit gefunden. Dabei handelte es sich um einen absoluten Zufallsfund. Im Oktober dieses Jahres bekamen die Archäologen grünes Licht, um umfassende Ausgrabungen durchzuführen. Was sie zutage förderten ist bemerkenswert!

2.500 Jahre alter Streitwagen gefunden – samt Pferden und Reiter! Geschichte, Kelten, Antike, Heidentum, Archäologie, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

Eine umfangreiche Wagenbestattung aus der Eisenzeit, Bild: Veselin Ignatov

Als in der kleinen Stadt Pocklington in Yorkshire (Großbritannien) zwei Häuser errichtet werden sollten, stießen die Bauarbeiter auf die Überreste eines antiken Streitwagens. Seit Oktober finden nun sorgfältige archäologische Ausgrabungen statt, welche Erstaunliches ans Licht gebracht haben.


Eine umfangreiche Wagenbestattung aus der Eisenzeit, Bild: Veselin Ignatov

Seit 200 Jahren erster Fund dieser Art

In der Eisenzeit war es üblich ganze Streitwagen zu begraben. Doch die Archäologen hätten niemals damit gerechnet den Wagen samt Pferden und Reiter vorzufinden. Die Objekte stammen aus dem Jahre 500 v. Chr. In Großbritannien wurden bisher nur 26 Streitwagen ausgegraben. Dieser Fund ist seit 200 Jahren der erste seiner Art. Der Umfang der antiken Grabbeigabe macht diese Entdeckung jedoch absolut einzigartig.

2.500 Jahre alter Streitwagen gefunden – samt Pferden und Reiter! Geschichte, Kelten, Antike, Heidentum, Archäologie, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

Ein britischer Streitwagen aus dem 1. Jahrhundert n. Chr., Bild: The Cradle of Heroes

Eine ungewöhnliche Bestattung

Laut den Archäologen sei es nämlich äußerst ungewöhnlich, dass auch Pferde zusammen mit dem Streitwagen und den menschlichen Überresten begraben werden. Streitwagen und Pferde konnten sich nur Persönlichkeiten mit einem gewissen Reichtum leisten. Die Ausstattung des Grabes hat die Forscher dennoch verwirrt.

2.500 Jahre alter Streitwagen gefunden – samt Pferden und Reiter! Geschichte, Kelten, Antike, Heidentum, Archäologie, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

Ein keltischer Streitwagen, Bild: medium.com

„Der Wagen befand sich in dem letzten Bereich, der ausgegraben werden sollte und an der Peripherie des Friedhofs. Die Entdeckungen werden unser Verständnis der Arras-Kultur (Mittlere Eisenzeit) und die Datierung von Artefakten zur Sicherung von außergewöhnlichen Zusammenhängen erweitern.“

Paula Ware, Geschäftsführerin MAP Archaeological Practice Ltd

Zahlreiche weitere Artefakte gefunden

Die Archäologen fanden jedoch noch eine große Anzahl weiterer Artefakte. Diese Region in Yorkshire ähnelt einem antiken Friedhof und ist ein hervorragender Ort um Überreste aus der Eisenzeit zu finden. Bereits seit dem Jahr 2016 wurden in diesem Gebiet etwa 150 Skelette mit Töpfen, Broschen, Schilden, Schwertern und Speeren ausgegraben. Die meisten Funde konzentrieren sich auf die Yorkshire Wolds, einem kleinen Hügelzug in der Grafschaft.

2.500 Jahre alter Streitwagen gefunden – samt Pferden und Reiter! Geschichte, Kelten, Antike, Heidentum, Archäologie, Die Vergessene Bibliothek, Anastasia Michailova

Die Yorkshire Wolds – Dort finden sich zahlreiche eisenzeitliche Grabstätten, Bild: National Trails

Die zahlreichen Artefakte können den Forschern einen detaillierten Einblick in das Leben in dieser Region von vor über 2.500 Jahren geben. Die Eisenzeit begann in Großbritannien bereits etwa mit dem Jahre 800 v. Chr.


Unser Buchtipp zum Artikel: „Herrscher der Eisenzeit: Die Kelten – Auf den Spuren einer geheimnisvollen Kultur“ hier bei Amazon anschauen: